Nerven zeigen oder: Macarons selber backen

Wieder steht Besuch ins Haus und das leibliche Wohl ist für uns ja doch eine Frage der Ehre. Um den herzhaften Part kümmert sich Dirk, die süße Komponente hat diesmal Viktoria übernommen. Kleine, feine Macarons. Haben vermutlich genau so viele Kalorien, wie sie Nerven in der Zubereitung kosten. Entscheidend: das richtige Rezept für die Schalen, pingelig-genaue Vorbereitung und viel Geduld. Und bevor sie gleich auf dem Teller landen, haben sie sogar noch einen Auftritt im Studio – als echte Model-Macarons!

Ein Gedanke zu “Nerven zeigen oder: Macarons selber backen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s